Herzlich willkommen auf der Website der Deutschen Botschaft in Antananarivo

Die Botschaft möchte Ihnen auf ihrer Website eine Möglichkeit bieten, sich über Deutschland, seine Beziehungen mit den Gastländern und das Serviceangebot der Botschaft zu informieren. Über viele Hyperlinks ist die Website außerdem mit anderen Webseiten vernetzt, die für Sie von Interesse sein könnten. Selbstverständlich finden Sie diese Informationen auch in französischer Sprache.

Wichtiger Hinweis

ACHTUNG !!!

Die Gebühren für D-Visa werden ab dem 01.09.2017   75,-Euro betragen.

Die Weiterleitungsgebühren nach Daressalam bleiben unverändert.

Vielen Dank für Ihr Verständnis

Abkommen zwischen der Regierung der Bundesrepublik Deutschland und der Regierung der Republik Madagaskar

Am 15 November 2017 unterzeichneten der madagassische Außenminister Henry Rabary-Njaka und der deutsche Botschafter Harald Gehrig Abkommen zur technischen und finanziellen Zusammenarbeit über insgesamt knapp 60 Mio. EUR. Sie besiegelten damit die Ende 2016 im Rahmen der hochrangigen deutsch-madagassischen Regierungsgespräche getroffenen Absprachen zum Einsatz der Mittel für neue Kooperationsprogramme in den Bereichen Umwelt, Fischerei, Energie und Dezentralisierung.

AKTUELLER HINWEIS

In Madagaskar treten zur Zeit vermehrt Fälle von Beulen- und Lungenpest auf. Halten Sie sich aktuell über die Situation und Präventionsmaßnahmen informiert über die Seiten der Weltgsundheitsorganisation ((http://www.afro.who.int/fr/countries/madagascar), des Institut Pasteur Madagaskar ((http://www.pasteur.mg/) und des Auswärtigen Amtes ( http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/05_Gesundheitsdienst/Aufmacher_node.html)

Tag der Deutschen Einheit 2017

Am 2.Oktober wurde der Tag der Deutschen Einheit in der Villa Berlin gefeiert. Die madagassische Regierung war durch den Premierminister Olivier Mahafaly und zahlreiche Minister vertreten.

Die deutsche Welthungerhilfe unterstützt im Kampf gegen Klimawandel

Mit einer finanziellen Unterstützung des Auswärtigen Amts wird die Welthungerhilfe (WHH) zur Verbesserung der Resilienz der Dürre ausgesetzten Gemeinden beitragen. Durch dieses Projekt wird die WHH und ihre Partner vor Ort, nämlich die madagassische Stelle für Katastrophenrisikomanagement („BNGRC“) und die der Nothilfe vernetzten internationalen humanitären NROs zur wirksamen Umsetzung der nationalen Regierungsstrategie für das Katastrophenrisikomanagement in Madagaskar beitragen.

Die WHH und ihre Partner werden sich an der Implementierung eines Systems, das die in den von wiederkehrender Dürre betroffenen Gemeinden unterstützen soll beteiligen; dieses System soll auch eine auf basierende Klima-, Wirtschafts- und Sozialdatenergebnisse Umsetzung von umgehenden Vorsorgemaßnahmen zur Katastrophenrisikoverminderung ermöglichen. Ein reproduzierbares Prognosesystem für die mit Dürre verbundene Notfallvorsorge wird identifiziert und von den nationalen NROS sowie von verschiedenen Regierungsinstitutionen durchgeführt.

Die Zielgruppe dieses 30 monatigen Projekts mit einem Finanzierungsbetrag von 617.500 Euro besteht aus 200 000 Haushalten in 3 der wiederkehrenden Dürre ausgesetzten Regionen: dem Süden Madagaskars (Regionen Androy und Südwesten), dem Südosten der Insel und im Norden von Antananarivo.

Logo der deutschen Sicherheitsratskandidatur

Deutsche Kandidatur für den Sicherheitsrat 2019/20

Deutschland bewirbt sich um einen nichtständigen Sitz im Sicherheitsrat der Vereinten Nationen. Der damalige Außenminister Steinmeier hat am 27. Juni 2016 in Hamburg die Kandidatur für den Zeitraum 2019/20 bekanntgegeben. Die Wahlen werden voraussichtlich im Juni 2018 in der Generalversammlung stattfinden.

Film des BIBB über die duale Ausbildung in Deutschland

Berufsbildung stärken, Perspektiven schaffen Das deutsche Modell der dualen Ausbildung ist im Ausland sehr beliebt. Der Film gibt einen Überblick über die vielfältigen Aktivitäten der Bundesregierung...

Climate Change, Risks and Challenges

Berlin, 6.9.2017: In wenigen Wochen treffen sich Politiker, Wissenschaftler und Aktivisten aus
aller Welt in Bonn, um über Wege aus der Klimakrise zu beraten. Für alle, die sich noch vor den
Verhandlungen im November Wissen zum Thema aneignen möchten, hat der WWF
Deutschland gemeinsam mit dem Wissenschaftsverband Deutsches Klima-Konsortium (DKK)
eine englischsprachige Online-Vorlesung zum Klimawandel erstellt: Climate Change, Risks and
Challenges (#ClimateChange).

#youforG20

#youforG20 – deutschland.de sucht Dein Projekt!

Dein Projekt fördert soziales Engagement auf kommunaler Ebene? Trägt zu mehr Geschlechtergerechtigkeit bei? Schützt die Umwelt oder das Klima? Dient der Partizipation junger Menschen oder fördert Soci...

Wichtiger Hinweis zu Schengen-Visa

Antragsformular Schengenvisum

Die Deutsche Botschaft in Antananarivo hat die Bearbeitung von Schengen-Visa (für kurzfristige Aufenthalte bis 90 Tage) und Visa der Kategorie D (für langfristige Aufenthalte in Deutschland) eingestellt.

WICHTIGER HINWEIS

Seit dem 16. April 2012 hat die Konsularabteilung der Botschaft Antananarivo ihren Dienst eingestellt. Sämtliche Konsularangelegenheiten (z.B.: Deutschland-Visa, Pass- und Personenstandsangelegenheite...

Logo des Global Forum on Migration and Development (GFMD)

Deutsch-marokkanischer Ko-Vorsitz beim Globalen Forum für Migration und Entwicklung 2017-2018

Deutschland hat am 1. Januar 2017 bis Ende 2018 gemeinsam mit Marokko den Ko-Vorsitz beim Globalen Forum für Migration und Entwicklung (Global Forum on Migration and Development – GFMD) übernommen. Das Jahrestreffen 2017 wird vom 28.-30. Juni in Berlin auf Ministerebene stattfinden. Weitere Informationen finden Sie auf der

Sigmar Gabriel

Der Außenminister

Das Auswärtige Amt wird vom Bundesminister des Auswärtigen, Sigmar Gabriel (SPD), geleitet. 

Kreuzknoten als Symbol für den G20-Gipfel in Hamburg

Die deutsche G20-Präsidentschaft

Deutschland hat 2017 den Vorsitz der G20 inne. Das Gipfeltreffen der Staats- und Regierungschefs sowie Vertreter internationaler Organisationen findet am 7. und 8. Juli 2017 in Hamburg statt. Zuvor sind auch mehrere G20-Fachministerkonferenzen vorgesehen. Die Außenminister der G20-Staaten kamen bereits am 16. und 17. Februar 2017 in Bonn zusammen. Der Gipfel und die Fachministertreffen bieten die Gelegenheit, aktuelle internationale Herausforderungen zu diskutieren und neue Themen im internationalen Kontext voranzubringen.

Weitergehende Informationen finden Sie auf folgenden Seiten:

Nichterwerb der deutschen Staatsangehörigkeit

Sind Sie deutscher Staatsangehöriger bzw. deutsche Staatsangehörige?

Wurden Sie nach dem 31.12.1999 geboren?

Wurden Sie nicht in Deutschland, sondern im Ausland geboren?

Erwarten Sie ein Kind, welches ebenfalls nicht in Deutschland, sondern im Ausland geboren werden wird?

Wenn Sie alle Fragen bejahen können, gilt für Sie folgendes:

Sie müssen innerhalb eines Jahres nach der Geburt Ihres Kindes einen Antrag auf Nachbeurkundung der Geburt in Deutschland stellen. Zur Fristwahrung genügt es, den Antrag bei der für Sie zuständigen deutschen Auslandsvertretung zu stellen.

Versäumen Sie diese Frist, hat Ihr Kind die deutsche Staatsangehörigkeit nicht durch Geburt erworben, wenn es eine weitere Staatsangehörigkeit besitzt.

Elektronische Erreichbarkeit der Botschaft

AT-Zeichen

Bitte beachten Sie dass die Botschaft ausschließlich über das Kontaktformular dieser Webseite erreichbar ist.  Die bisherige E-Mailadresse über moov.mg wird abgeschaltet.

Teilnahme Madagaskars am Treffen der Welt-Energieelite in Berlin (38 Minister; 74 Länderdelegationen)

Der madagassische Energieminister Gatien Horace nahm am internationalen Energiegipfel in Berlin teil. Das Treffen in Berlin wurde als Brücke zwischen COP21 und COP22 angesehen. BM Steinmeier bezeichnet die Energiewende als das deutsche Pendant zum amerikanischen "man-to-the-moon"-Projekt. Deutschlands Energiewende soll nicht nur Deutschland als größtes gesellschaftliches, politisches, wirtschaftliche Projekt des Jahrhunderts verändern, sondern soll in die Welt übertragen werden. DEU möchte zudem als Lokomotive zur Umsetzung des Weltklimavertrages gesehen werden.

„Seltenes Ziel für eine Tippelei:

Wandergeselle Philip Hußlein aus Lichtenau/Franken hat das letzte halbe Jahr im Auftrag der NRO „Ärzte für Madagaskar e.V.“ in Fotadrevo im besonders kargen, armen Süden Madagaskars gearbeitet.

Vor seiner Abreise nach Deutschland hat er bei uns in Antananarivo vorbeigeschaut, um seinen Spruch aufzusagen und unseren Dienstsiegelabdruck für seine Fleppe zu erbitten. Seinen Stenz hat er zuhause gelassen, um ihn nicht dem hiesigen Zoll opfern zu müssen.
Wir wünschen weiterhin eine erfolgreiche Walz!“

Zusammenarbeit im Bereich nachhaltige Energie

Während der Weltklimakonferenz (COP21)  in Paris  wurde am 07.12.2015 einegemeinsame Energieerklärung  der Kommission der Europäischen Union, der Bundesrepublik Deutschland, der Französischen Republik und der Republik Madagaskar unterzeichnet.

Unterzeichner sind von links nach rechts auf dem Foto:

- für Deutschland:  Frau Ingrid G. Hoven, Abteilungsleiterin im BMZ (Globale Zukunftsaufgaben – Sektoren)

- für die EU-Kommission: Herr Neven Mimica, Kommissar für die internationale Zusammenarbeit und Entwicklung

- für Madagaskar: Herr Gatien Horace, Minister für Energie und Treibstoff

- für Frankreich: Frau  Ségolène Royal, Ministerin für Ökologie, nachhaltige Entwicklung und Energie

Neues Logo der DW News

Das neue TV-Programm der Deutschen Welle

Ab 22. Juni 2015 präsentiert die Deutsche Welle ihr neues TV-Programm mit DW-Nachrichten rund um die Uhr. Dafür wurden u.a. der englisch-, spanisch- und arabischsprachige  TV-Kanal der Deutschen Welle neu programmiert.

Berlin Policy Journal

Berlin Policy Journal

In den vergangenen Monaten haben sich die Differenzen innerhalb der Europäischen Union verschärft wie nie zuvor. Zwar sagen manche Beobachter nicht zum ersten Mal ein Ende der EU voraus, doch ist die Stärke der heutigen Fliehkräfte ohne Beispiel. In der neuen Ausgabe von BERLIN POLICY JOURNAL spricht sich Almut Möller (“The Disheartened Continent”) dafür aus, dass die EU sich auf die Werte konzentriert, die ihre Bürger vereint, um die Union wieder zu stärken. Ulrich Speck (“Player or Pawn?”) plädiert für eine echte europäische Außen-politik, und Andreas Rinke (“The Last European” – app only) beschreibt die Mühen von Bundes-kanzlerin Angela Merkel, die EU zusammenzuhalten. Mark Leonard (“Goodbye? Hello!” – app only) beleuchtet die britische Brexit-Debatte. Außerdem im Heft: “France Has Become Too Small”: Dominique Moïsi über das Kernproblem der EU “Pushing for Reform”: Botschafter Harald Braun und Thomas Seidel über Ansätze zur Reform der Vereinten Nationen und des Sicherheitsrates “In 140 Characters”: Twitter-Interview mit dem früheren polnischen Außenminister Radek Sikorski Das BERLIN POLICY JOURNAL ist das erste englischsprachige App-Magazin, das es sich zur Aufgabe gemacht hat, deutsche und europäische Außenpolitik einer internationalen Leserschaft zu erklären. Lesen Sie die März/April 2016-Ausgabe von Berlin Policy Journal in einer kostenlosen App für Android- und Apple-Geräte – als Einzelausgabe für € 5.99 oder als Teil eines Jahresabonnements für € 24.99 (nur im Apple App Store). Unsere Pilot- und May/June 2015-Ausgabe können weiterhin kostenfrei gelesen werden.

Gut leben in Deutschland

"Gut leben in Deutschland - was uns wichtig ist"

Diskutieren Sie mit der Bundesregierung in einem Bürgerdialog.

Studierende mit Laptop

Arbeit, Ausbildung und Studium in Deutschland

Sie möchten in Deutschland leben und arbeiten ? Deutschland bietet Fachkräften gute Perspektiven...

Deutschenliste und Krisenvorsorge

Jeder deutsche Staatsangehörige, der - auch nur vorübergehend - im Amtsbezirk der Botschaft lebt, kann in eine Krisenvorsorgeliste gemäß § 6 Abs. 3 des deutschen Konsulargesetzes aufgenommen werden. Die Aufnahme in die Krisenvorsorgeliste erfolgt ab sofort passwortgeschützt im Online-Verfahren. Auch wenn vor Einführung des Online-Verfahrens bereits eine Registrierung erfolgt war, ist eine Neuanmeldung erforderlich, da die bisher manuell geführten Listen durch das neue Verfahren ersetzt werden.

Windräder

Herausforderung Energiewende

Jühnde ist ein Ort mit viel Energie: Das 800-Einwohner Dorf in Niedersachsen war 2005 das erste Bioenergiedorf in Deutschland und versorgt sich komplett selbst mit Strom und Wärme aus Biomasse. Das Pionierprojekt weckte große Aufmerksamkeit in der ganzen Welt. Aus den USA und Japan reisten Delegationen nach Jühnde und ließen sich erklären, wie aus Gülle, Mais und Getreide in einer Biogasanlage Energie entsteht. Auch in Deutschland fanden sich viele Nachahmer.

Alumniportal Deutschland

Das Alumniportal Deutschland ist ein redaktionell unterstütztes, soziales Online-Netzwerk, das sich als Angebot für alle Deutschland-Alumni sowie Unternehmen, Netzwerke, Organisationen und Hochschulen versteht.

Staatsministerin Pieper bei der Eröffnung einer Konferenz zum Thema Klimawandel

Deutsches Engagement für den internationalen Klimaschutz

Der Wandel des globalen Klimas wird im 21. Jahrhundert weltweit gravierende Folgen haben. Die menschengemachte Emission von Treibhausgasen in die Atmosphäre hat vermutlich entscheidend zu dem kontinuierlichen Anstieg der globalen Druchschnittstemperatur seit Mitte des 20. Jahrhunderts beigetragen.

Hochspannungsmast und Windrad

Schritt für Schritt zur Energieversorgung der Zukunft - Das Energiekonzept der Bundesregierung

Der Übergang in das Zeitalter der erneuerbaren Energien verlangt einen Umbau der Energiestrukturen in Deutschland. Bis zum Jahr 2050 muss es gelingen, den Treibhausgas-Ausstoß in Deutschland um mindestens 80 Prozent gegenüber 1990 zu reduzieren. Ziel ist, dass Deutschland eine der effizientesten und umweltfreundlichsten Volkswirtschaften der Welt wird - bei wettbewerbsfähigen Preisen und einem hohen und breiten Wohlstandsniveau.

Deutsche Zentrale für Tourismus

Deutsche Zentrale für Tourismus (DZT)

Vielfältige touristische Informationen zum Reiseland Deutschland, Kongressorte, Einkaufsmöglichkeiten oder besondere Angebote für Jugendliche - dies und vieles mehr finden Sie auf der Webseite der Deutschen Zentrale für Tourismus (DZT).

Kinderwebseite des Auswärtigen Amtes

Reise mit uns durch die Welt: Kinderseite des Auswärtigen Amts

Was machen die Vereinten Nationen? Womit beschäftigt sich der Außenminister? Und was sind eigentlich Menschenrechte? Die Kinderseite des Auswärtigen Amts beantwortet Fragen zu diesen und anderen außenpolitischen Themen.

Logo Land der Ideen

Deutschland - Land der Ideen

Deutschland ist das Land der Ideen! An je einem Tag im Jahr präsentieren 365 Orte sich und ihre Ideen der Öffentlichkeit.

Titelbild von "Tatsachen über Deutschland"

„Tatsachen über Deutschland“ – in 19 Sprachen

Alles, was man über das Deutschland von heute wissen muss, steht in „Tatsachen über Deutschland“. Wie das politische System funktioniert. Welche Leitlinien die Außenpolitik prägen. Was die Wirtschaft auszeichnet. Was neu ist in Kunst und Kultur. Zu diesen und vielen weiteren Themen bietet der neue Internetauftritt tatsachen-ueber-deutschland.de Texte, Hintergrund, Bilder, Charts, Filme und viele weitere Module – in 19 Sprachen. Zudem stehen die kompletten „Tatsachen“ als E-Paper zum Herunterladen bereit. Tatsachen über Deutschland gibt es jetzt auch als Download in 9 Sprachen für junge Erwachsene.

Deutschland erleben - Frisch, mobil, interaktiv – deutschland.de hat ein neues Gesicht

Themen entdecken, Informationen finden, Videos schauen , am Deutschland-Quiz und an Votings teilnehmen, sich mit anderen austauschen: Wenn ihr verstehen wollt, wie Deutschland tickt und was Deutschland bewegt, besucht deutschland.de und seine Social-Media-Kanäle ( Facebook Twitter ).

Die Deutschland-Plattform hat ein neues Gesicht bekommen: jung, frisch, mobil und interaktiv.

CGM

Nachruf Eckehart Olszowski, Leiter Goethe-Zentrum

Am 08.Oktober verstarb plötzlich und unerwartet der langjährige Leiter des Goethe Zentrums Antananarivo (Cercle Germano-Malgache, kurz CGM), Eckehard Olszwoski.

Wettervorhersage, mittags Ortszeit (ohne Gewähr)

Antananarivo:
(22.11.2017)
24 °C

Wetter und Uhrzeit in Deutschland

Berlin:
07:04:26 11 °C
Deutscher Wetterdienst

Der Leiter der Botschaft

Herr Harald GEHRIG

WICHTIGER HINWEIS

Blaues Informationsschild

                     

LEGALISATION

Die Legalisation madagassischer Urkunden ist nicht mehr möglich.

Falls eine Behörde in Deutschland es im Einzelfall für notwendig hält, gibt es aber die Möglichkeit einer Überprüfung der Urkunden. Die Inlandsbehörde kann in diesen Fällen ein entsprechendes Amtshilfeersuchen an die Botschaft richten. Dazu muss sie die ausländische Urkunde im Original beifügen, konkrete Fragen stellen oder um eine allgemeine Überprüfung ersuchen und sich im Verhältnis zur Botschaft zur Übernahme der dabei entstehenden Auslagen bereit erklären, die sie an den Urkundeninhaber weitergeben wird.

Da die Botschaft die gewünschten Überprüfungen nicht mit eigenem Personal durchführen kann, stützt sie sich auf die Erkundigungen von Vertrauenspersonen. Die abschließende Stellungnahme erfolgt jedoch durch die Botschaft.

Die Kosten für die Überprüfung von Urkunden berechnen sich pro Urkunde und richten sich nach der Region, in der die Überprüfung durch eine Vertrauensperson durchgeführt werden muss (siehe Merkblatt mit aktuellen Preisen). Vielen Dank für Ihr Verständnis              

Bereitschaftsdienst für dringende Notfälle / Langzeitvisa --> Deutsche Botschaft Daressalam

In dringenden Notfällen wenden Sie sich bitte an den Bereitschaftsdienst der Deutschen Botschaft Daressalam (Tel.:  +255 786 971692).

Informationen zu Anträgen für Langzeitvisa finden Sie auf der Webseite der Deutschen Botschaft Daressalam .

Die Bundesregierung

Bundeskanzleramt

Bundeskanzlerin, Bundeskabinett, Bundesministerien ...

Der Außenminister

Sigmar Gabriel

Das Auswärtige Amt wird vom Bundesminister des Auswärtigen, Sigmar Gabriel (SPD), geleitet. 

Länderinformationen

Blaues Informationsschild

Hier finden Sie die Länderinformationen des Auswärtigen Amtes zu Madagaskar.

„Tatsachen über Deutschland“ – in 19 Sprachen

Titelbild von "Tatsachen über Deutschland"

Alles, was man über das Deutschland von heute wissen muss, steht in „Tatsachen über Deutschland“. Wie das politische System funktioniert. Welche Leitlinien die Außenpolitik prägen. Was die Wirtschaft auszeichnet. Was neu ist in Kunst und Kultur. Zu diesen und vielen weiteren Themen bietet der neue Internetauftritt tatsachen-ueber-deutschland.de Texte, Hintergrund, Bilder, Charts, Filme und viele weitere Module – in 19 Sprachen. Zudem stehen die kompletten „Tatsachen“ als E-Paper zum Herunterladen bereit. Tatsachen über Deutschland gibt es jetzt auch als Download in 9 Sprachen für junge Erwachsene.

CGM/Goethe-Zentrum Antananarivo

CGM/Goethe-Zentrum

Der CGM/Goethe-Zentrum ist einer der wichtigsten deutschen Kulturmittler in Madagaskar. Neben Deutschkursen wird auch ein umfangreiches Kulturprogramm angeboten.

Stipendien des Deutschen Akademischen Austauschdienstes

Deutscher Akademischer Austausch Dienst

Der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD) ist die weltweit größte Förderorganisation für den internationalen Austausch von Studierenden und Wissenschaftlern.

Mediziner-Karriere in Deutschland

Mediziner in Deutschland

Mit seinem ausgezeichneten Gesundheitssystem ist Deutschland auf hervorragende Ärzte und Mediziner angewiesen. Obwohl einerseits in Deutschland selbst viele medizinische Fachkräfte ausgebildet werden, so gibt es auch für Ausländer Möglichkeiten, in Deutschland als Mediziner Karriere zu machen.